Buchbinder - ein Beruf mit langer Tradition - Hof 25 - Die etwas andere Buchbinderei

eMail an uns
Folge uns auf Twitter
Folge uns auf Facebook
folge uns auf Pinterest
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Buchbinder - ein Beruf mit langer Tradition

Das Handwerk > Informatives
Die Anfänge des bürgerlichen Buchbindens sind im 12./ 13. Jahrhundert zu finden. Davor war hierfür kein Markt für handgebundene Bücher und diese Arbeit war ausschließlich Klöstern vorbehalten. Ende des 15. bzw. Anfang des 16. Jahrhunderts organisierten sich die Buchbinder in Zünften. Im 19. Jahrhundert hielt dann die Gewerbefreiheit hier ihren Einzug und die Buchbinder organisierten sich in Gewerkschaften, Berufsverbänden und Innungen. Kurz danach erfolgte der nächste Umbruch und die Industrialisierung hielt Einzug. Die Verhältnisse waren ärmlich, die Bezahlung eher schlecht. Im 20. Jahrhundert änderte sich nicht viel daran. Die Aufträge gingen immer mehr in Richtung hohe Serien für kleines Geld.
Buchbinder bei der Arbeit. Heute noch wie früher. (Datei gefunden bei Wikipedia)
Leider hat sich auch im 21. Jahrhundert noch nicht viel daran geändert. Man kann sagen, daß der Beruf des Buchbinders für Einzel- und Sonderanfertigungen durch die Massenproduktion fast verschwunden ist. Auf der anderen Seite gibt es noch einige, wenige "Idealisten", die es sich zur Aufgabe gemacht haben, diesen Beruf und die damit verbundenen Traditionen fortzuführen und andere, die diesen Beruf ergreifen, um später als Restauratoren zu arbeiten.

Bis heute ist ein 100% von Hand gebundenes Buch eine kleine Kostbarkeit.

Die Arbeitsmaterialien und Werkzeuge eines Buchbinders für Einzel- und Sonderanfertigungen haben sich über die Jahrhunderte kaum verändert.
Es wird nach wie vor fast alles komplett von Hand gefertigt. Nur für wenige Arbeitsschritte kommen kleinere Maschinen zum Einatz.

Der Vorteil dieses Berufs ist, daß die Wünsche von Kunden immer berücksichtigt werden können. Man muß nicht, wie in der Industrie, eine komplette Serie eines Buches herstellen, sondern kann auch ein einzelnes Exemplar speziell für den Kunden fertigen.

Unikate so individuell wie die Kunden.

Der Buchbinder stellt mehr als nur Bücher her:
Ordner
Mappen
Hefter
Kästen
Schuber
Etuis
Kassetten
Sammlungen einfassen

Darüber hinaus zählen auch andere Arbeiten zu den Aufgabenbereichen:
Beseitigung von Schäden and Büchern oder Restaurationen
Einrahmen von Bildern und Objekten
Aufziehen von Plänen, Karten, Bilder oder Fotos auf unterschiedliche Materialien


Buchbinderei Hof 25
Auf der Meente 25
27367 Hellwege-Meente
Das Limit sind nur Immagination und Kreativität  
... und manchmal auch der Geldbeutel  

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü